Prägen von Hydraulik-schlauchleitungen
Fluidtechnik

Grundlagen für maximale Anwender- und Systemsicherheit


Hydrauliksysteme bestehen aus verschiedenen hydraulischen Komponenten, die der Leistungsübertragung in diversen Einsatzgebieten dienen - von landwirtschaftlichen Maschinen bis hin zur Industrie. Neben dem enormen Druck sind Schlauchleitungen großen Belastungen wie Hitze, Kälte und Reibung ausgesetzt. Um dauerhafte Anwender- und Systemsicherheit garantieren zu können, gilt es einige rechtliche Bestimmungen zu beachten.

Im folgenden Artikel erwarten Sie rechtliche Grundlagen zur Kennzeichnung von Hydraulik-Schlauchleitungen sowie ein Anwendungsvideo zum Thema Rollprägen.

Kennzeichnungspflicht von Hydraulik-Schlauchleitungen

Die Kennzeichnungspflichten für Hydraulik-Schlauchleitungen sowie Hydraulik-Schläuche sind in den einschlägigen, harmonisierten Normen, wie der DIN EN ISO 4413, der DIN 20066 und den berufsgenossenschaftlichen Regelwerken eindeutig gefordert und beschrieben. Dies dient der einfachen Prüfung bei gesetzlich vorgeschriebenen Kontrollen sowie bei Haftungs- und Gewährleistungsthemen. Ordnungsgemäß gekennzeichnete Hydrauliksysteme ersparen Händlern und Anwendern im Falle von auftretenden Beanstandungen oder Gewährleistungsansprüchen in der Regel Kosten und Aufwände.

Hydraulik-Schlauchleitung

Unabhängig vom Hydraulikschlauch muss auch die Hydraulik-Schlauchleitung (Pressfassung) mit folgenden Angaben dauerhaft und eindeutig gekennzeichnet sein:

  • Name oder Kennzeichen des Herstellers, z. B. PRIL
  • Die letzten beiden Ziffern des Herstellungsjahres sowie der Monat der Herstellung, z. B. 20/11 für November 2020
  • Maximaler Betriebsdruck der Schlauchleitung, z. B. 330 bar oder 33,0 MPa
     
Beispiel für eine Kennzeichnung: PRIL / 20/11 / 330 bar

 


Die Reihenfolge der Angaben ist beliebig.

Handprägegeräte


Handprägegeräte sind einfach zu bedienende und robuste Geräte zum Rollprägen von Pressfassungen für Hydraulik-Schlauchleitungen. Durch ihre kompakte Bauweise als Tischausführung sind sie ideale Partner im mobilen Einsatz und im Servicebereich.

  • Um Schlauchleitungen dauerhaft gemäß Norm zu kennzeichnen, wird zuerst der Typenhalter mit den entsprechenden Informationen vorbereitet.
  • Anschließend wird der Typenhalter eingesetzt und die Pressfassung auf die Rollen gelegt.
  • Mit einer Seitwärtsbewegung des Handhebels wird die Pressfassung unter dem Typenhalter durchgerollt und geprägt.
  • Je nach Material der Fassung kann ein leichtes Nachstellen erforderlich sein.

Hydraulik-Prägegeräte im PRILLINGER-Webshop verfügbar

PRILLINGER führt als professioneller Partner für Fluidtechnik folgende Hydraulik-Prägegeräte im Sortiment:

  Uniflex UP 10 Ecoline Uniflex UP 15 Prägegerät SH 1
Prägebereich ø 12-80 mm ø 11,5-90 mm ø 15-76 mm
Prägetiefe ca. 0,5 mm ca. 0,5 mm ca. 0,5 mm
L x B x H 285 x 265 x 410 mm 272 x 200 x 750 mm 250 x 370 x 530 mm
Einsetzbare Stahltypen 25 Stk. 30 Stk. (je nach Typenhalter) 10 Stk.
Gewicht 10 kg 35 kg 24 kg

 

UP10 Ecoline<br/>Prägegerät
Uniflex
UP10 Ecoline
Prägegerät
Anzeigen
UP15<br/>Prägegerät
Uniflex
UP15
Prägegerät
Anzeigen
SH 1<br/>Prägegerät

SH 1
Prägegerät
Anzeigen