Gelenkwellen-Anbauteile für den passenden Einsatzzweck
Gelenkwellen

Überlastkupplungen für landwirtschaftliche Maschinen im Überblick


Gelenkwellenantriebe von landwirtschaftlichen Maschinen müssen laufend hohen Belastungen unter anspruchsvollen Bedingungen standhalten. Überlastkupplungen schützen dabei die Maschinenantriebe vor zu hohen Drehmomenten, indem sie Schäden durch Anfahrspitzen sowie Belastungen durch Stöße und Blockaden vermeiden.

Wir stellen Ihnen im folgenden Beitrag verschiedene Kupplungssysteme für den Gelenkwellenanbau vor und geben einen kompakten Überblick über die individuellen Herstellerbezeichnungen von Bondioli & Pavesi, Walterscheid und Weasler.

Reibscheibenkupplungen

Reibscheibenkupplungen (oder Rutschkupplungen) dienen zur Erhaltung des Drehmoments und Begrenzung von Drehmomentspitzen zwischen zwei Bauteilen. Sie sind die einzige Art von Überlastkupplungen, die während einer Überlastungssituation weiterhin kontinuierlich Kraft übertragen können.

Im Geräteanbau eignen sie sich vor allem zur Belastungsbegrenzung bei der Anfahrt und Beschleunigung schwerer Maschinen.

Typische Einsatzbereiche: Stalldungstreuer, gezogene Mähwerke, Silierwagen, Düngerstreuer, Ladewagen

Hersteller Bezeichnung
Bondioli & Pavesi FF1, FF2, FF3, FF4, FNV34, FV32, FV34, FV42
Walterscheid EK92, FK96, K90, K92, K94, K96
Weasler Torqmaster, Torqmaster mit Freilauf, Standard-Reibscheibenkupplungen
Reibscheibenkupplungen

Bondioli & Pavesi
Reibscheibenkupplungen
Anzeigen
Reibscheibenkupplungen

Walterscheid
Reibscheibenkupplungen
Anzeigen
Reibscheibenkupplungen

Weasler
Reibscheibenkupplungen
Anzeigen

Schaltkupplungen


Sternratschenkupplungen

Sternratschen übertragen im Überlastungsfall das Kupplungsdrehmoment ungleichmäßig (pulsierend). Federvorbelastete Nocken greifen als Sperrkörper radial in spezielle Nuten des Gehäuses ein. Unterhalb des Auslösedrehmoments wird die Kraft zu 100 % formschlüssig übertragen, im Überlastungsfall rutschen die Nocken über die Nuten des Gehäuses.

Das tatsächliche Drehmoment hängt von dem Typ und der Anzahl der Federn sowie von der Bauart der Kupplung ab.

Typische Einsatzbereiche: Schwader, Ladewagen, Kartoffelroder
 

Hersteller Bezeichnung
Bondioli & Pavesi LN3, LN4, SA2, SA4
Walterscheid K31, K32, K33, K34, K35, K36, K40
Weasler AK31, AK32, AK33, AK34


Nockenschaltkupplungen

Nockenschaltkupplungen besitzen eine automatische Wiedereinschaltfunktion, die die Nocken in ein Schaltringpaar presst, dieses verklemmt und ab einer Schaltdrehzahl von 180 bis 300 U/min wieder in ihre Ausgangsposition zurückversetzt. Diese Art von Kupplung kann nur in eine Drehrichtung geschaltet werden und eignet sich nicht für einen zentralen Wellendurchtrieb.


 

Typische Einsatzbereiche: Boden- & Dammfräsen, Kreiseleggen, Rundballen- &
Großpackenpressen, Ladewagen

Hersteller Bezeichnung
Bondioli & Pavesi LR23, LR24
Walterscheid K64/1, K64/12, K64/14, K64/22, K64/24, K68/22, K68/24
Weasler Nockenschaltkupplung mit Freilauf

 

Scherbolzenkupplungen

Scherbolzenkupplungen zählen zu den drehmomentunterbrechenden Kupplungen. Sie scheren bei Überschreitung des erlaubten Kupplungsdrehmoments einen Bolzen ab. Somit wird die Energieübertragung unterbrochen und die Maschine vor Überlastung geschützt.

Um den Betrieb wieder aufzunehmen, wird der abgescherte Bolzen ersetzt. Größe und Festigkeitsklasse des neuen Bolzens haben dabei dem alten zu entsprechen.

Typische Einsatzbereiche: Futtermischwagen, Güllefaß, Kreiselegge

Hersteller Bezeichnung
Bondioli & Pavesi LB
Walterscheid K61/1, KB61/20
Weasler SB

 

Keilschaltkupplungen

Keilschaltkupplungen verfügen über Sperrkeile, die nach Überschreitung des Kupplungsdrehmoments in ein Schaltringpaar gepresst und mit diesem verklemmt werden. Die Kupplung läuft nach einer Überschreitung des Auslösedrehmoments lastfrei, solange die Einschaltdrehzahl (ca. 120 bis 260 U/min) nicht unterschritten wird. Bei einer Unterschreitung schaltet die Kupplung wieder ein.

Keilschaltkupplungen können nur in eine Drehrichtung geschaltet werden.

Typische Einsatzbereiche: Mulchgeräte, Großpackenpresse, Kreiselegge

Hersteller Bezeichnung
Walterscheid K66/10, K66/11, K66/21, K66/22, K66/32, K66/33
Sternratschenkupplungen

Sternratschenkupplungen
Anzeigen
Nockenschaltkupplungen

Nockenschaltkupplungen
Anzeigen
Scherbolzenkupplungen

Scherbolzenkupplungen
Anzeigen
Keilschaltkupplungen
auf Anfrage erhältlich
Keilschaltkupplungen
Anzeigen

Freilaufkupplungen

Freilaufkupplungen übertragen Drehmomente nur in einer Drehrichtung und werden oft bei Geräten eingesetzt, die schnell rotieren und eine entsprechende Nachlaufzeit haben.

Beachten Sie daher, dass rechtsdrehende Freilaufkupplungen hinten am Traktor zu verwenden sind, während linksdrehende Freilaufkupplungen vorne am Traktor eingesetzt werden.

Typische Einsatzbereiche: Kreiselmähwerke und Schwungradantriebe, häufig kombiniert als Reibfreilaufkupplung

Hersteller Bezeichnung
Bondioli & Pavesi RA1, RA1L, RA2, RA2L, RA3
Walterscheid JF5/12R, F5/1R, F5/1L, F5/2R, F5/2L
Weasler SK1, SK2
Freilaufkupplungen
Bondioli & Pavesi
Freilaufkupplungen
Anzeigen
Freilaufkupplungen
Walterscheid
Freilaufkupplungen
Anzeigen
Freilaufkupplungen
Weasler
Freilaufkupplungen
Anzeigen