Strohhäcksler richtig warten
Erntetechnik

Professionelle Instandhaltung für hohe Standzeiten


Für den optimalen Mähdrusch bei der Ernte ist es wichtig, Strohhäcksler regelmäßig zu warten und rechtzeitig auf Schäden zu reagieren. Verschlissene Komponenten und Fremdkörper belasten das System und können Beschädigungen und in Folge Ernteunterbrechungen verursachen.
 
Wir erläutern im folgenden Beitrag, wie Sie durch laufende Kontrolle und Wartung Ihres Strohhäckslers die Ernteeffizienz steigern und Standzeiten optimieren können.
 
*Ersten Satz ins Intro

Entstehung und Folgen von Verschleiß

Schäden am Häcksler können durch Abnutzung im Laufe der Zeit oder durch Fremdkörper, die das System beschädigen.

Verschleißt ein Teil der Maschine hat dies oft nicht nur Auswirkungen auf die jeweilige Komponente, sondern auf den gesamten Mähdrescher. Beispielsweise kann in der Walze bereits durch ein gebrochenes Messer Unwucht verursacht werden, was dazu führt, dass weitere Teile wie Antrieb, Riemen oder Lager beschädigt werden. Die so entstandenen Folgeschäden verursachen hohe Kosten sowie Ernteunterbrechungen.

Reibung, die durch die hohen Drehzahlen in Verbindung mit trockenem Stroh entsteht, kann im schlimmsten Fall einen Brand auslösen.

 

Befestigungstechnik

Die Befestigungstechnik bei Stohhäckslern umfasst die Büchsen und Schrauben, mit denen die Messer an der Walze befestigt werden. Die Messer werden mit Schrauben durch eine Büchse an den Häcksler montiert. Je nach Hersteller werden alternativ Messer mit integrierten Büchsen angeboten.

Die Messer müssen frei beweglich montiert werden, da Walze und Lager beschädigt sowie starre Messer bei Eindringen von Fremdkörpern blockiert werden können.

Kacheln unter dem Block (Strohhäckslermesser, Gegenmesser, Befestigungstechnik)

Produkt
Anzeigen
Produkt
Anzeigen
Produkt
Anzeigen

Wartungsablauf

Montageablauf durch Team Ackerbau bis 16.05.

Montageablauf

 

1

Kontrolle von Messer, Lager, Befestigung und Antrieb auf Beschädigungen und Verschleiß
2

Tauschen der Messer mithilfe einer der folgenden 3 Varianten:

  • Tausch der mittleren Messe rmit den Äußeren, um sicherzustellen, dass der Verschleiß gleichbleibend über die gesamte Arbeitsbreite des Häckslers verteilt wird (=Verteilung des Gutflusses)
  • Bei mehrschneidigen Messern umdrehen der Messer um die noch unbenutzte Schneide zu nutzen
  • Austausch der Klingen gegen neue  
3

Die Schrauben der Häckslermesser lösen und das Messerset ausbauen

4

Messer Buchse und Befestigung auf Beschädigung prüfen

5 Messer durchtauschen, wenden oder, austauschen und gegebenfalls mit neuen Büchsen und Befestigungsmaterial montieren.
6 Die montierten Häckslermesser unbedingt auf Freigängigkeit prüfen
7 Gegenmesser bei Bedarf demontieren und durch neue erstetzen
8 Probelauf durchführen und auf Vibrationen und Geräusche achten

 

Video: Kontrolle Messer, Lager und Befestigungen

Idee: (Download Montageanleitung über Grafik, QR Code bei Video) -> sollen wir das umsetzen?