Rechtzeitiger Filterwechsel für eine lange Motor-Lebensdauer
Traktor

Basiswissen zur Filtration bei Landmaschinen und Hydrauliksysteme


Motoren von Fahrzeugen und Landmaschinen sowie Hydrauliksysteme sind ständiger Belastung durch Schmutzpartikel ausgesetzt, dabei wird die Bedeutung und Wirksamkeit der optimalen Filtration häufig unterschätzt. Mit einfachem Basiswissen, der regelmäßgen Kontrolle sowie dem Tausch von Öl-, Kraftstoff-, Hydraulik- und Luftfiltern können langfristig Schäden und ungeplante Investitionen vermieden werden.

Wir stellen Ihnen Verschmutzungsarten, einen Überblick der Filtrationstypen sowie passende Produkte zum regelmäßigen Tausch der Komponenten in unserem Ratgeber vor.

Arten von Verunreinigungen


Schmutzpartikel (5–15 Mikron)
Inorganische Verunreinigungen wie Staub, Pollen oder Schimmel liegen in einem Größenbereich von 5 bis 15 Mikron. Ein Mikron entspricht einem Tausendstel Millimeter. Schmutzpartikel dieser Größe verursachen beispielsweise im Schmieröl den größten Verschleiß in modernen Dieselmotoren.

Schmutzpartikel (unter 5 Mikron)
Verschmutzungen dieser Größe sind für das menschliche Auge nicht sichtbar und können den frühzeitigen Verschleiß wichtiger Komponenten verursachen. Im Bereich der Kraftstoffe kann beispielsweise ein einziger Tankvorgang reichen, dass Partikel in der Größe von 4 Mikron in das Kraftstoffsystem gelangen und dieses schädigen. Mögliche Folgen sind eine eingeschränkte Motorleistung, ein erhöhter Kraftstoffverbrauch sowie höhere Kosten.

Wasser
Eine weitere und gleichzeitig die häufigste Verunreinigungsart im Dieselkraftstoff wird durch Wasser verursacht. Dies kommt in freier und emulgierter Form im Kraftstofftank vor und entsteht hauptsächlich durch Kondensation, die während dem Tankvorgang entsteht. Kraftstoffverunreinigungen durch Wasser können zu Schäden an den Einspritzpumpen und -düsen, Korrosion sowie erhöhter Kraftstoffviskosität führen.

 

 

 

Motorölfilter

Grundsätzlich sorgt Motoröl dafür, dass die beweglichen Motorkomponenten geschmiert werden und Oberflächen voneinander getrennt bleiben. Zusätzlich hat Öl eine kühlende Wirkung, um Überhitzung vorzubeugen. Der Ölfilter reinigt das Motoröl von Schmutzpartikeln wie Metall, Staub und Verbrennungsrückständen. Dies vermeidet Verschleiß und sorgt für eine längere Lebensdauer des Motors. Daher wird empfohlen, den Motorölfilter bei jedem Ölwechsel zu ersetzen.

Die Filterleistung eines Ölfilters wird in drei Parameter unterteilt:

  • Die Effizienz beschreibt die kleinste Teilchengröße der Verunreinigungen, die der Filter jederzeit auffangen muss. Eine hohe Effizienz ist ausschlaggebend, um jene Schmutzpartikel zu filtern, die den Verschleiß des Motors beschleunigen.
  • Die Kapazität gibt die Menge der Verunreinigungen an, die der Filter gemäß den Erstausrüster-Anforderungen bis zum angestrebten Wartungsintervall zurückhalten muss.
  • Die Kaltfließfähigkeit verlangt einen möglichst geringen Strömungswiderstand, damit das Schmieröl kontinuierlich durch den Filter strömen kann (auch bei kalten Temperaturen bzw. beim Kaltstart).

Im Falle von vorübergehenden Ölfilterverstopfungen bzw. hoher Ölviskosität (z. B. beim Kaltstart) kann der Ölfilter vorübergehend mithilfe von Bypass-Systemen umgangen werden. Die verlässlichle Motorschmierung hat dabei oberste Priorität. Dies kann mithilfe von passenden Bypassventilen bzw. separaten On-Engine-Bypässen umgesetzt werden, die solange aktiv sind, bis die Filter-Einschränkung bzw. die Ölviskosität bestimmte Niveaus erreicht haben.

Motorölfilter

Motorölfilter
Anzeigen

Kraftstofffilter

Neben der eigentlichen Funktion als Energiequelle des Motors übernimmt Kraftstoff weitere Aufgaben wie die Kühlung, Schmierung und Reingung der Komponenten.

Vor allem im Dieselkraftstoff verursachen Verunreinigungen frühzeitig Verschleiß an den  Komponenten des Kraftstoffsystems. Der Kraftstofffilter sorgt für die Entfernung von Schmutzpartikeln, um das Einspritzsystem und in weiterer Folge den Motor vor Schäden zu schützen.

Für Motoren mit sensiblen Common Rail-Einspritzsystemen (HPCR) wird eine Kombinaton der zweistufigen Filtration (Stufe 1: Vorfilter, Stufe 2: Hauptfilter) empfohlen.

Arten von Verunreinigungen im Dieselkraftstoff:

  • Wasser (frei und emulgiert, z. B.: durch Kondensation)
  • Organische Verunreinigungen (z. B.: durch Rückstände aus dem Raffinierungsprozess)
  • Anorganische Verunreinigungen (z. B.: durch Schmutz, Ablagerungen oder Abriebmetalle)

Die zwei Stufen der Kraftstoff-Filtration:

  • Stufe 1: Vorfilter (zwischen Fahrzeugtank und Kraftstoffpumpe)
  • Stufe 2: Hauptfilter (zwischen Kraftstoffpumpe und Einspritzsystem)
Vorfilter

Vorfilter
Anzeigen
Hauptfilter

Hauptfilter
Anzeigen
Komplettfilter

Komplettfilter
Anzeigen

Hydraulikfilter

Hydraulikanlagen nutzen das Prinzip von Druck und Durchfluss zur Durchführung präziser und schwerer Arbeiten.

Hydraulikfilter sorgen für die verlässlichle Partikelfilterung, die Verschleiß auf Oberflächen verursachen. Der stärkste Abrieb entsteht dabei durch Partikel, die die gleiche Größe wie der Abstand zwischen beweglichen Teilen haben, da sie gleichzeitig beide Oberflächen abnutzen. Die beweglichen Oberflächen zerfallen nach und nach und sorgen für weitere Verunreinigungen.

Ohne einer verlässlichen Filterung kann es zu Ventilausfällen, einer höheren Leckage, bis hin zum Systemausfall kommen.

Hydraulikölfilter

Hydraulikölfilter
Anzeigen
Getriebeölfilter

Getriebeölfilter
Anzeigen

Luftfilter

Vor allem während der Ernte entstehen hohe Staubkonzentrationen, die ohne vorhandene Luftfiltration rasch in den Motor gelangen und diesen in kurzer Zeit schädigen würden.

Luftfilter haben daher die Aufgabe, Staubpartikel in der Ansaugluft rechtzeitig zu entfernen, bevor diese den Motor erreichen. Dabei werden unterschiedliche Techniken der Luftfiltration eingesetzt, von integrierten Vorfiltern bis hin zu großen Aufnahmeflächen. Für Arbeiten in hohen Schmutzumgebungen werden zweistufige Luftlifter-Systeme empfohlen. Diese arbeiten mit einem Haupt- und Sicherheitselement, filtern dadurch doppelt und bieten den optimalen Schutz gegen Staubpartikel.

Luftfilter werden je nach Schmutzumgebung unterschiedlich stark beansprucht, woduch sich die Lebensdauer schwer voraussagen lässt. Aus diesem Grund gibt es herstellerseitig vorgegebene Wechselintervalle, die je nach Vermutzungsgrad unterschiedlich ausfallen können.

Mit der Anzahl der Staubpartikel, die der Filter entfernt, steigt der Strömungswiderstand. Der Motor bekommt in Folge weniger Luft zugeführt, was zu Leistungsabfall und erhöhtem Kraftstoffverbrauch führt. Da Verschmutzungen nicht immer mit bloßem Auge festgestellt werden können, schaffen Strömungswiderstandsanzeiger Abhilfe, da sie anzeigen, wann der Filter gewechselt werden sollte.

Luftfilter komplett

Luftfilter komplett
Anzeigen
Vorfilter

Vorfilter
Anzeigen
Hauptpatronen

Hauptpatronen
Anzeigen
Sicherheitspatronen

Sicherheitspatronen
Anzeigen

Schmierstoffe

Die Auswahl des passenden Schmierstoffs fördert die Leistung und Lebensdauer Ihres Fahrzeugs. PRILLINGER führt eine große Auswahl an Motor-, Hydraulik-, Getriebe- und Spezialölen von Qualitätsherstellern im Sortiment. Unser Angebot umfasst Schmierstoffe für Landwirtschaft, Nutzfahrzeuge, PKW und Zweiräder.

Öle

McCormick
Öle
Anzeigen
Öle

Divinol
Öle
Anzeigen