SAISONVORBEREITung PFlanzenschutz-Spritzen
Pflanzenschutz

Richtige Vorbereitung und Wartung Ihres Pflanzenschutzgeräts


Pflanzenschutz in der modernen Landwirtschaft ist mehr als nur die Ausbringung von umweltverträglichen Pflanzenschutzmitteln. Die Anforderungen an die Spritztechnik sind hoch und verlangen neben Präzision auch Zuverlässigkeit und Langlebigkeit. Um dies zu gewährleisten, ist die Kontrolle der Pflanzenschutzspritze vor der Inbetriebnahme sowie die laufende Wartung und regelmäßige Überprüfung während des Betriebs unerlässlich.

Wir haben Ihnen in diesem Beitrag die wichtigsten Aufgaben rund um die Vorbereitung und Wartung Ihres Pflanzenschutzgeräts zusammengefasst.

Sichtkontrolle vor Inbetriebnahme


Vor der eigentlichen Inbetriebnahme können Sie mit wenigen Schritten eine Sichtkontrolle Ihrer Pflanzenschutzkomponenten einfach durchführen:

  • Tank auf Sauberkeit und Füllstandsanzeige auf Funktionstüchtigkeit prüfen
  • Flüssigkeitsführende Teile wie Behälter, Leitungen, Armaturen und Düsen auf Dichtigkeit kontrollieren
  • Komponenten zur Kraftübertragung überprüfen (z. B. Spannung von Gebläseriemen, Schmierung der Gelenkwelle oder Funktion der Schutzeinrichtungen)
  • Rahmen, Gestänge, Gebläse und Klarwasserbehälter auf Risse und Schäden untersuchen
  • Bei Düsen, Düsenfiltern und Tropfstoppeinrichtungen sicherstellen, dass alle Komponenten in Bezug auf Hersteller, Ausführung und Baugröße identisch sind. Ausnahme: Randdüsen im Feldbau sowie einigen Anwendungen in der Raumkultur.
<br/>Zubehör

Zubehör
Anzeigen
<br/>Düsentechnik

Düsentechnik
Anzeigen
Armaturen und Regeltechnik
Armaturen und Regeltechnik
Anzeigen
<br/>Pumpen

Pumpen
Anzeigen
<br/>Manometer

Manometer
Anzeigen

Funktionsprüfung im Betrieb


Die Funktionsprüfung Ihrer Komponenten während dem Betrieb ist dann erfolgreich, wenn Sie die folgenden Fragen mit "ja" beantworten können: 

  • Sind alle Leitungen im laufenden Betrieb dicht?
  • Ist die Saugleistung ausreichend?
  • Ist das Pumpenöl klar, ohne Schaumbildung?
  • Lassen sich Teilbreiten ohne Druckveränderung schalten?
  • Hält die Pumpe den eingestellten Arbeitsdruck konstant?
  • Tritt kein Nachtropfen bei den Düsen auf?

Düsenpflege für höhere Lebensdauer


Düsen haben eine begrenzte Lebensdauer und verschleißen durch Faktoren wie Spritzdruck, Abrasivität der Spritzflüssigkeit und Material.

Nur die einwandfreie Funktion der Düsen gewährleistet eine präzise Ausbringung von Pflanzenschutzmitteln. Daher sind im Gebrauch befindliche Düsen nach jedem Einsatz
mit Klarwasser durchzuspülen, um Ablagerungen in den Düsenleitungen und Düsen vorzubeugen.

Die manuelle Düsenreinigung sollte ausschließlich mit Reinigungsbürsten oder Ultraschallreinigern erfolgen, um Beschädigungen an den Austrittskanten der Düsenöffnungen auszuschließen.

Zur Vermeidung von Verstopfungen ist auf die richtige Auswahl der Filter und Siebeinsätze geräte- und düsenseitig zu achten. Das Filtersystem des Pflanzenschutzgerätes sollte so aufgebaut sein, dass die Maschenweite vom Einfüllsieb bis zum Düsenfilter enger wird d.h. die Maschenzahl nimmt zu. Empfehlungen zu Düsenfiltern können den Spritztabellen der einzelnen Düsentypen und -größen entnommen werden:

Regelmäßige Wartung

Um die verlässliche Funktion Ihres Pflanzenschutz-Geräts gewährleisten zu können, ist die regelmäßige Wartung der Komponenten laut empfohlenen Hersteller-Intervallen notwendig.

Wartung Intervall
Ölstand kontrollieren täglich
Düsen auf Beschädigung prüfen täglich
Aufhängung und Verschlüsse des Spritzengestänges kontrollieren täglich
Beleuchtung - sofern vorhanden - auf Funktiontüchtigkeit prüfen täglich
Gelenkwelle schmieren täglich
Saug-, Leitungs- und Düsenfilter überprüfen wöchentlich
Einfüllsieb reinigen wöchentlich
Belüfter am Behälter checken wöchentlich
Riemenspannung kontrollieren monatlich
Flüssigkeitsführende Teile mit klarem Wasser spülen nach jedem Einsatz
Alle Behälter restlos entleeren nach jedem Einsatz
Abstandshalter auf Beschädigungen überprüfen nach jedem Einsatz