Pflege, Wartung und Service von Kleinmotoren
Garten

Wartungsablauf und Tipps für langjährige Nutzung

Info: Öl (welche Art/Typ, Verbrauch, Temperatur, Wechsel), versch. Filter, Zündkerzen, Vergaser (-->auf alte Kampagne hinweisen)
was ist das? was beachten? Arten, Nutzen, was ist wichtig?

 

Um eine lange Lebenszeit und einwandfreien Betrieb für Kleinmotoren zu gewährleisten, ist es notwendig eine regelmäßige Pflege durchzuführen. Eine Wartung  kann man in vier simple Schritte teilen. Zuerst wird das Motoröl gewechselt, danach der jeweilige Filter, anschließend die Zündkerze, der Vergaser und zum Schluss wird ein Kraftstoffstabilisator hinzugefügt.

Im folgenden Beitrag geben wir einen gesammelten Überblick zu effektiver Wartung von Viertakt-Kleinmotoren sowie hilfreiche Tipps zur Durchführung.

Warum Wartung wichtig ist!

Die Wartung ist Teil der Instandhaltung. Um den optimalen Zustand eines Geräts zu sichern ist es wichtig mögliche Probleme schnell festzustellen und so den Verschleiß zu verzögern. 

Gründe:

  • Verlängert die Lebensdauer des Motors
  • Verbessert die Leistung
  • Macht das Starten leichter
  • Verringert Emissionen
  • Verbessert die Kraftstoffzuverlässigkeit
  • Garantiert die Betriebssicherheit 

 

Ölfilter & Ölwechsel

Die Aufgabe des Ölfilters ist es das Motoröl von Metallabtrieb, Staub und Verbrennungsrückständen zu reinigen.
Ölfilter und Öl sollten immer gleichzeitig gewechselt werden. Um Beschädigungen durch ungereinigtes Öl im Motor zu vermeiden ist es zu empfehlen, den gesamten Filter samt Dichtung zu wechseln, denn der Filter kann nach längerem Betrieb verstopfen.

Zu Beginn der Wartung ist es wichtig den Motor auf Betriebstemperatur zu bringen, um den Ölkreislauf wieder anzukurbeln und somit abgelagerte Schmutzpartikel wieder aufzunehmen. Das alte Öl wird anschließend abgelassen. Dies kann mithilfe von Absauggeräten durchgeführt werden oder durch Kippen des Geräts. Als nächstes wird der alte Ölfilter entfernt und durch einen neuen ersetzt. Ein hilfreicher Tipp wäre die Filterdichtung vor dem Einsetzen leicht einzuölen. Der letzte Schritt ist es das frische Öl einzufüllen und zu prüfen, ob mögliche Undichtheiten vorhanden sind und alle notwendigen Voraussetzungen wie beispielsweise der erforderliche Ölstand erreicht wurden.

 

Quelle: https://www.mobile.de/magazin/artikel/oelfilter-selber-wechseln-tipps-und-schritt-fuer-schritt-anleitung-2386
https://www.briggsandstratton.com/eu/de_de/support/faqs/browse/lawn-mower-oil-change.html

Öltypen

Das Motoröl schützt den Motor vor Verschleiß und sorgt für einen reibungslosen Ablauf, deshalb ist es wichtig vor dem Wechseln des Motoröls über den Öltyp und das erforderliche Volumen informiert zu sein. Außerdem gibt es drei verschiedene Herstellungsarten, nämlich Mineralöl, Teilsynthetik-Öl und Synthetik-Öl. Durch den Verband der Automobilingenieure gibt es eine Kategorisierung von Motorölen, die Viskosität (Zähflüssigkeit) und Temperatur anzeigt und als "SAE" auf jeder Flasche zu finden ist.

Um das beste SAE zu finden, kann man einfach im Bedienerhandbuch nachschlagen.

(nur Konzept - Empfehlungen werden noch ergänzt)

Honda empfiehlt Produkte die die internationalen Normen API SP, ACEA A5 oder ACEA C2 erfüllen.

Von Briggs & Stratton empfohlene Öltypen:

  • SAE 30 für wärmere Temperaturen von 5°C und mehr
  • SAE 10W-30 für schwankende Temperaturen zwischen -18°C bis +38°C
  • SAE 5W-30 (synthetisch) für kalte Temperaturen von -30°C bis hin zu +40°C
  • SAE 5W-30 für sehr kalte Temperaturen von 5°C und weniger
  • Vanguard 15W-50 für andauernde Benutzung 

Quelle: https://www.briggsandstratton.com/eu/de_de/support/faqs/browse/mower-oil-type-and-capacity.html

Ölfilter

Ölfilter
Anzeigen

Filter

Allgemein ist die Aufgabe der Filter den Motor vor jeglichen Schmutzteilchen zu schützen. Bei der Wartung werden Luft- und Kraftstofffilter auf Verschmutzungen geprüft und gegebenenfalls gereinigt oder gewechselt.

Luftfilter

Luftfilter
Anzeigen
Kraftstofffilter

Kraftstofffilter
Anzeigen

Zündkerze

Zur Wartung gehört es auch die Zündkerze auf ihre Funktionstüchtigkeit zu prüfen und diese dann gegebenenfalls zu ersetzen. Dies sollte als Standard einmal pro Saison oder wenn der Motor nicht anspringt durchgeführt werden.

Zuerst wird das Zündkerzenkabel abgezogen und der Bereich rund um die Zündkerze gereinigt. Mithilfe eines Zündkerzenschlüssels wird dann die Zündkerze entfernt und mit Zündkerzenreiniger und Drahtbürste von jeglichen Ablagerungen befreit. Wenn bei der Kontrolle anschließend hartnäckigere Ablagerungen, Porzellanbruch oder verbrannte Elektroden zum Vorschein kommen sollte die Zündkerze ersetzt werden. Hier muss man darauf achten den Zündkerzenabstand zu überprüfen und gegebenenfalls anzupassen. Außerdem ist es wichtig die Zündkerze, wenn der Abstand schließlich stimmt, nicht zu fest anzuziehen. Zum Schluss wird das Zündkerzenkabel wieder befestigt und der Motor gestartet.

 

Quelle: https://www.briggsandstratton.com/eu/de_de/support/faqs/browse/servicing-the-spark-plug.html

Zündkerzen
Briggs&Stratton
Zündkerzen
Anzeigen
Zündkerzen
Champion
Zündkerzen
Anzeigen
Zündkerzen
NGK
Zündkerzen
Anzeigen

Vergaser

PRILLINGER bietet eine große Auswahl an passenden Vergasern für Kleinmotoren wie Motorsägen und Freischneider.

Wenn Sie mehr über Vergaser erfahren möchten geht es hier weiter zu unseren Beiträgen „Richtige Wartung von Schwimmervergasern“ und "Richtige Wartung von Membranvergasern".

 

keine Kachel

Zubehör

Zum Kleinmotoren-Zubehör zählen in diesem Abschnitt Betriebsstundenzähler, Ölabsauggeräte, Einfülltrichter und Drehzahlmesser. Im PRILLINGER-Sortiment sind verschiedenste Variationen von Produkten zu finden.

  • Betriebsstundenzähler bieten sozusagen die Grundlage für den Wartungszeitplan, da alle Betriebsstunden gesamt aufgezeichnet werden und so klar wird wann genau was durchgeführt werden muss. Sie gelten als Servicevorteil für Kunden und Händler.
  • Drehzahlmesser messen und zeichnen die Drehzahlen bei laufendem Motor auf. Hohe Drehzahlen sorgen für einen höheren Kraftstoffverbrauch und schaden dem Motor.
  • Ölabsauggeräte sind nützliche Hilfsmittel beim Ölwechsel. PRILLINGER bietet Schläuche und Handpumpen in unterschiedlichen Größen an.
  • Einfülltrichter sind beim Ölaustausch entscheidend um die Flüssigkeit sauber umfüllen zu können ohne viel zu verschütten.

nur so kurz oder genauer?

 

je 1 kachel für: betriebsstundenzähler, drehzahlmesser, absauggeräte für öl, einfülltrichter

--> Volker muss sagen welche Artikel genau & von wo!

Betriebsstundenzähler

Betriebsstundenzähler
Anzeigen
Drehzahlmesser

Drehzahlmesser
Anzeigen
Ölabsauggeräte

Ölabsauggeräte
Anzeigen
Einfülltrichter

Einfülltrichter
Anzeigen

Video: Wartung von Kleinmotoren

Wir zeigen Ihnen im folgenden Video...

 

VIDEO: ablauf wartung (schrittweise wie in WW) - geräte im einsatz zeigen

--> SUSI